Teufel
Case Study

Teufel

Übersicht

Das Problem


Der Audiospezialist Teufel verfügt über zehn Meetingräume am Standort Berlin. Bei der Planung der Konferenzräume wurde eine Verlegung der HDMI-Verkabelung durch den Boden vom Tisch zum an der Wand hängenden Display umgesetzt. Was zunächst nach einer praktikablen Lösung aussah, wurde im Laufe der Zeit allerdings zu einem Problem, da sich beschädigte Kabel nur mit erheblichem Aufwand und den damit einhergehenden Kosten ersetzen lassen. So wurde eine Bildübertragung beispielsweise durch ein defektes Kabel oder mit diversen Notebooks inkompatiblen HDMI-Splittern verhindert. Darüber hinaus benötigten technisch weniger versierte Mitarbeiter bei der klassischen Verkabelung häufig eine längere Vorbereitungszeit, um ihre Geräte einsatzbereit zu machen.

Die Lösung


Gesucht wurde ein zuverlässiges drahtloses Präsentationssystem, welches auch noch besonders einfach in der Bedienung sein sollte. Durch eine Kooperation mit BenQ wurde Teufel auf InstaShow™ aufmerksam. Um einen ausführlichen und praxisnahen Test durchführen zu können, erhielt einer der zehn vorhandenen Meetingräume ein entsprechendes drahtloses Präsentationssystem.

Alle Fakten auf einen Blick

Teufel

Segment

Meetingraumlösungen

Standort

Berlin

Projekt

Integration von Plug-and-Play-InstaShow™-Technologie zur Vereinfachung und Beschleunigung vom Präsentationen in Meetings.

Projektlösungen von BenQ:

BenQs InstaShow™ WDC10

BENÖTIGEN SIE HILFE?

Wir sind jederzeit für Sie da, wann immer Sie uns brauchen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben Sie Fragen oder Vorschläge? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Häufig gestellte Fragen unserer Kunden

Hier finden Sie Antworten auf alle Fragen zu unseren Produkten.

Zu den FAQs

Downloads

Hier finden Sie unsere neuesten Apps, Broschüren, Handbücher, sowie Software und mehr.

Zu den Downloads