Silbernanopartikel tragen zu einer gesünderen Umwelt bei

Die Vorteile einer keimresistenten Technologie
2020.03.25 by 

Auch in der heutigen Neuzeit bleiben Virusinfektionen ein führendes Gesundheitsproblem. Als einzelne Individuen müssen wir nach Wegen suchen, um die Hygiene unserer täglichen Umgebung und damit auch unser Wohlbefinden zu verbessern. Es liegt in unserer sozialen Verantwortung, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, da neu auftretende Infektionskrankheiten weiterhin Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit aufwerfen, wobei COVID-19 ein aktuelles Beispiel ist. Das Auftreten neuer Infektionskrankheiten und eine mögliche Erhöhung ihrer Häufigkeit erfordern die wirksamsten und neuartigsten Therapien in der Technologie, die wir täglich verwenden, darunter auch Silbernanopartikel.

Das Gebiet der Nanotechnologie ist dabei eines der aktivsten Forschungsgebiete der zeitgenössischen Wissenschaft. Jeden Tag strotzt das Feld vor Entdeckungen, was zu erheblichen Auswirkungen auf die menschliche Lebensqualität führt. Viele der alltäglichen innovativen Gegenstände, die wir ständig verwenden, können jetzt Nanopartikel enthalten. Insbesondere Silber (Ag) ist aufgrund seiner einfachen Anwendung und seiner vorteilhaften Eigenschaften als Nanopartikel sehr beliebt geworden. Silber hat eine lange Geschichte der medizinischen und öffentlichen Gesundheit, die mindestens 6000 Jahre zurückreicht. Vor der Entdeckung von Antibiotika wurde Silber zur Behandlung von Krankheiten wie Lungenentzündung, Tuberkulose, Geschwüren und anderen Infektionen verwendet. Fortschritte in der Nanotechnologie ermöglichen es, die Vorteile von Silber als Silberionen (Ag +) und Silbernanopartikel (Ag-NPs) zu nutzen. Letztere haben aufgrund ihrer antimikrobiellen, antibakteriellen, antimykotischen, antigermischen, antiviralen und schimmelhemmenden Eigenschaften beträchtliche Aufmerksamkeit erhalten. Als wirksamstes bisher bekanntes antimikrobielles Mittel wurden Silbernanopartikel getestet, um das Wachstum üblicher lebensmittel- und luftgetragener Krankheitserreger wie Escherichia coli (E. coli), Staphylococcus aureus, Pneumo Bacillus und Salmonella morgani zu verhindern, um nur einige zu nennen.

Wie funktionieren Silbernanopartikel?

Die geringe Größe von Silbernanopartikeln reicht von 1 bis 100 nm und macht sie bei der Wechselwirkung mit Mikroorganismen sehr effizient. Diese Größe ist der Hauptvorteil, der es den von Silbernanopartikeln freigesetzten Nanopartikeln und Silberionen ermöglicht, die Zellwände eines bestimmten Virus (durchschnittliche Größe 30-150 nm), Bakterien (300-50.000 nm) und Pilze (> 2000 nm) zu durchdringen. Wissenschaftler haben gezeigt, dass die antibakterielle Wirkung von Silbernanopartikeln hauptsächlich auf die anhaltende Freisetzung von freien Silberionen aus den Nanopartikeln zurückzuführen ist, die als Vehikel für Silberionen dienen. Silberionen werden positiv geladen und von der negativ geladenen Oberfläche der Bakterien absorbiert. Wenn diese die Membran des Mikroorganismus durchqueren, hemmen sie die Atmungsfunktion, die Zellteilung und die Replikationsprozesse und eliminieren letztendlich den Mikroorganismus. Silberionen können an die DNA / RNA eines Virus wie HIV, RSV und SARS binden und diese effektiv ausschalten. Der jetzt zerstörte Mikroorganismus wird dann auf natürliche Weise verworfen, während die Silbernanopartikel weiterhin auf andere Viren, Bakterien oder Pilze wirken.

Silbernanopartikel in unserem täglichen Leben

Die Verwendung von Silbernanopartikeln als antibakterielles Mittel wurde von der US-amerikanischen FDA, der US-amerikanischen EPA, der japanischen SIAA, dem koreanischen Test- und Forschungsinstitut für chemische Industrie und dem FITI-Test- und Forschungsinstitut akkreditiert. Dank dieser Akkreditierungen wurde es zur Kontrolle des Bakterienwachstums in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter chirurgische Masken, Wundauflagen, biomedizinische Geräte und Wasserfilterung. Die Lebensmittelindustrie profitiert in hohem Maße von den Wundern der Silbernanopartikel, die zum Beschichten von Lebensmittelverpackungen, zur Verhinderung des mikrobiellen Wachstums und zur Verlängerung der Haltbarkeit von Produkten verwendet werden.

Der Vorteil von antimikrobiellen Silbermitteln besteht darin, dass sie leicht in verschiedene Materialien wie Kunststoffe und Textilien eingearbeitet werden können, wodurch sie in einem breiten Anwendungsspektrum nützlich sind und ihre antimikrobielle Aktivität beibehalten, während andere antimikrobielle Mittel unter ähnlichen Bedingungen instabil werden würden. Durch die Behandlung von Oberflächen mit Silbernanopartikeln entsteht eine keimresistente Schicht, die das Wachstum von Bakterien und anderen Mikroorganismen hemmt. Diese Partikel setzen Silberionen frei, die einen gleichmäßigen antimikrobiellen Schutz schaffen.

Eine gesunde Umwelt schaffen

Eine gesunde Umwelt kann sich positiv auf die Sicherheit der Menschen und die Einhaltung aktiver Zeitpläne an Arbeitsplätzen und anderen Organisationen auswirken. Ein umfassendes Hygienesystem und die Einführung antimikrobieller Oberflächen in Ihre tägliche Umgebung reduzieren die mikrobielle Belastung erheblich und fördern eine gesündere, hygienischere und produktivere Umgebung. Die häufigsten Situationen in unserem täglichen Leben und diejenigen, in denen wir die meiste Zeit verbringen, sind der Arbeitsplatz und das Klassenzimmer. Beide Situationen erleichtern aufgrund sozialer Interaktionen die Ausbreitung von Infektionskrankheiten von Mensch zu Mensch übertragbarer Krankheitserreger.

Wenn eine Infektion die gesamte Bevölkerung erreicht und häufiger auftritt, können Personen mit dem Erreger in Kontakt kommen und ihn auf den Oberflächen verbreiten, mit denen sie in Kontakt stehen. Tatsächlich tragen wir überall auf unseren Handys über 25.000 Keime pro Quadratzoll. Studien zeigen außerdem, dass 92% der Telefone Bakterien enthalten und 16% E. coli enthalten, ein Bakterium, das im Kot vorkommt. Alle diese Keime führen wahrscheinlich zu Infektionen.

BenQ Interactive Flat Panels (IFP) wurden entwickelt, um eine gesunde und ansprechende Umgebung für die Zusammenarbeit zu schaffen. Sie wurden für Benutzerfreundlichkeit, Effizienzsteigerung und stärkere Beteiligung entwickelt. Die keimresistenten Bildschirme von BenQ-IFPs werden von einer mehrschichtigen Beschichtung angetrieben, die ungiftige, dauerhafte Nano-Silberionen-Wirkstoffe verwendet, die die meisten Keime abtöten, die sich auf Bildschirmoberflächen ansammeln, und Kreuzinfektionen oder Epidemien in Besprechungsräumen und Klassenzimmern verhindern. Die antimikrobielle Eigenschaft des ionischen Silbers bleibt auch nach gründlicher Reinigung oder längerem Gebrauch wirksam. BenQ-IFPs können das mikrobielle Wachstum von Escherichia coli, Staphylococcus aureus und Pseudomonas aeruginosa wirksam hemmen. Hochmoderne funktionale Lösungen mit keimresistenten Oberflächen können auch Vorteile wie eine verbesserte Produktivität und ein größeres individuelles Engagement bringen. Gesunde und hygienische Umgebungen unterstützen positive Lern- und Kooperationsräume und mindern einen Großteil der Auswirkungen, die Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit auf Arbeit und Schulleben haben. Wenn Sie herausfinden möchten, was BenQ für Sie tun kann, besuchen Sie doch unsere Website oder schicken Sie uns direkt eine E-Mail.

BENÖTIGEN SIE HILFE?

Wir sind jederzeit für Sie da, wann immer Sie uns brauchen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben Sie Fragen oder Vorschläge? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Häufig gestellte Fragen unserer Kunden

Hier finden Sie Antworten auf alle Fragen zu unseren Produkten.

Zu den FAQs

Downloads

Hier finden Sie unsere neuesten Apps, Broschüren, Handbücher, sowie Software und mehr.

Zu den Downloads