Wie Technologie Unternehmen in die Lage versetzt, einwandfreie Abläufe durchzuführen

Die Aufrechterhaltung einer reibungslosen Geschäftskommunikation während der Krise des öffentlichen Lebens
2020.03.18 by 

In den letzten Jahrzehnten hat die Welt mehrere Virusausbrüche erlebt, die gekommen und gegangen sind und uns gelehrt haben, uns ständig an neue Situationen anzupassen. Das neuartige Coronavirus 2019 (COVID-19) hat weltweit schnell Panik ausgelöst, die weltweite Produktion beeintächtigt und Unternehmen zu notwendigen Anpassungsmaßnahmen gezwungen.

Unternehmen sollten daher Folgendes berücksichtigen, um weiterhin einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten und sich gleichzeitig an die aktuelle Situation anzupassen:

Implementieren Sie flexible Arbeitsvereinbarungen

Wenn eine Infektion die gesamte Bevölkerung erreicht und häufiger auftritt, können Mitarbeiter dadurch mit dem Erreger in Kontakt kommen und zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um für sich und andere zu sorgen. Zum Beispiel könnten Angestellte sich für unbezahlten Urlaub entscheiden, um einen Erkrankten zu unterstützen. Die Arbeitgeber müssen die Situation dann verstehen und dementsprechend Maßnahmen ergreifen, um unter diesen Umständen den Betrieb fortsetzen zu können. Flexible Arbeitsregelungen lindern Stress und bieten den Teammitgliedern verschiedene Optionen, um ihre Arbeit zu erledigen oder auch diese zu behalten. Unternehmen setzen flexible Arbeitsregelungen unter anderem durch die Personalisierung von Arbeitszeiten, Arbeitsorten und Arbeitsmustern ein.

Telearbeit überdenken

Während des Höhepunkts des Coronavirus-Ausbruchs in China mussten Unternehmen weitläufig schließen. Die Menschen wurden unter Quarantäne gestellt, andere mussten wiederum zu Hause bleiben. Jetzt ist die Zeit für Arbeitgeber gekommen, Telearbeiten zu überdenken. Damit ein Mitarbeiter von zuhause arbeiten kann, müssen Unternehmen technisch vorbereitet sein, um sicher auf arbeitsbezogene Software, Dokumente und Plattformen zugreifen zu können. Der Virusausbruch hat Unternehmen dazu veranlasst, nach Alternativen zu suchen, um Telearbeit auf kollaborative Weise zu ermöglichen. Anfang Februar beispielsweise verzeichnete Welink, ein mit Huawei verbundener Cloud-Dienstleister, einen Anstieg der neuen Unternehmensbenutzerum 50%.
Wenn Sie in die richtigen Tools für die Zusammenarbeit investieren, die schnelle und intuitive Videokonferenzen wie dem interaktiven Whiteboard BenQ DuoBoard ermöglichen, können Sie die Lücke füllen, die Mitarbeiter an verschiedenen Standorten geschaffen haben, und den Geschäftsfluss aufrechterhalten.

Überdenken Sie Geschäftsreisen

Paul Holcroft, Associate Director bei der Personalberatung Croner, erklärte gegenüber Personal Today, dass Arbeitgeber verpflichtet sind die Betreuung ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten, was sich auf die Stornierung von Reisen an Orte erstrecken könnte, die ein Gesundheitsrisiko darstellen. „Arbeitgeber, die beabsichtigt hatten, Mitarbeiter in betroffene Gebiete zu entsenden, sollten die Reise möglicherweise verschieben oder prüfen, ob Besprechungen auf elektronischem Wege durchgeführt werden können.“

Ziehen Sie Webinare in Betracht, um Kunden zu erreichen

Unternehmen, die Konferenzen und Seminare geplant haben, müssen diese oftmals leider verschieben. Der Nachteil von Workshops, Seminaren und Konferenzen ist, dass sie die Anwesenheit und gegebenenfalls Reisetätigkeit von Mitarbeitern erfordern, und Unternehmen sollten das Risiko einer Ansteckungsgefahr für ihre Mitarbeiter vermeiden. Unternehmen müssen also in Betracht ziehen, Webinare und Online-Seminare zu veranstalten, da diese einfach eingerichtet werden können und eine größere Reichweite haben.

Fehlinformationen am Arbeitsplatz entgegenwirken

Mit der Zunahme von Missverständnissen müssen Arbeitgeber die Arbeitnehmer über glaubwürdige und überprüfte Quellen im Zusammenhang mit der Virusinfektion informieren. Die gesammelten Informationen sollten nur aus zuverlässigen und überprüften Quellen stammen, die ihre Glaubwürdigkeit bewiesen haben.

Investieren Sie in kollaborative Plattformen

Plattformen, mit denen Teams effektiv zusammenarbeiten und kommunizieren können, können von zu Hause aus verwendet werden. Besprechungen können über kollaborative Echtzeitplattformen durchgeführt werden. Unternehmen mit einer auf Zusammenarbeit ausgerichteten Kultur sind weniger anfällig für Betriebsunterbrechungen, selbst bei Virusausbrüchen. Um die Zusammenarbeit zu ermöglichen, können Arbeitgeber in Technologien für ihre traditionellen Räume investieren. In erster Linie geht es bei der Zusammenarbeit um eine verbesserte Kommunikation zwischen den Mitarbeitern, um sicherzustellen, dass sie sich einbezogen fühlen und in der Lage sind, Ideen einfach zu liefern. Displays helfen Unternehmen zum Beispiel dabei, Besprechungen zu verbessern, indem sie bei Präsentationen relevante Informationen wie Dokumente, Bilder und Videos anzeigen. BenQ bietet eine Vielzahl digitaler Anzeigelösungen wie Business-Projektoren mit hoher Helligkeit und interaktive Flachbildschirme, die alle für Benutzerfreundlichkeit, Effizienzsteigerung und stärkere Beteiligung in Meetings entwickelt wurden.

Implementieren Sie eine gesundheitsbewusste Meeting-Technologie

Die Arbeit von zu Hause aus erfordert nicht nur Aufmerksamkeit, sondern es ist auch wichtig, die derzeit im Büro installierten Besprechungsgeräte kritisch zu betrachten. Studien zeigen, dass Mitarbeiter durchschnittlich 37% ihrer Zeit in einem Besprechungsraum verbringen, was die Notwendigkeit der Bereitstellung geeigneter Geräte zur Gewährleistung ihres Wohlbefindens unterstreicht. Wenn Mitarbeiter Touchscreens verwenden, überprüfen Sie unbedingt die verwendete Beschichtung, da diese schnell zum Nährboden für Keime werden kann. Aus diesem Grund sind die interaktiven Flachbildschirme von BenQ mit einem keimresistenten Bildschirm ausgestattet. Diese Bildschirmoberfläche tötet die angesammelten Keime ab und verhindert somit Kreuzinfektionen. Ist Interaktivität keine Voraussetzung für Ihr Unternehmen? Entscheiden Sie sich für einen Projektor zusammen mit einer drahtlosen Präsentationslösung wie BenQ InstaShow für die Minimierung von Berührungen und gleichzeitige Maximierung der Effizienz von Besprechungen!

Während einer Epidemie von weltweitem Ausmaß haben Unternehmen, die bereits in kollaborative Technologie investiert haben, einen Vorteil und können mit größerer Wahrscheinlichkeit den Betriebsablauf reibungslos fortsetzen. Arbeitgeber sollten diese Gelegenheit nutzen, um ihre Arbeitsplatztechnologie zu überprüfen und in fortschrittlichere Plattformen und Tools für die Zusammenarbeit zu investieren. Wenn Sie herausfinden möchten, was BenQ für Sie tun kann, besuchen Sie bitte unsere Seite oder senden Sie uns direkt eine E-Mail.

BENÖTIGEN SIE HILFE?

Wir sind jederzeit für Sie da, wann immer Sie uns brauchen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Haben Sie Fragen oder Vorschläge? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Häufig gestellte Fragen unserer Kunden

Hier finden Sie Antworten auf alle Fragen zu unseren Produkten.

Zu den FAQs

Downloads

Hier finden Sie unsere neuesten Apps, Broschüren, Handbücher, sowie Software und mehr.

Zu den Downloads